ArMut teilen

Ein pfarrcaritatives Projekt der Erzdiözese Salzburg

 Wer kann, der gibt - wer an der Armutsgrenze lebt, bekommt!

  • ArMut teilen ist ein pfarrcaritatives Projekt der Erzdiözese Salzburg.  
  • Wir unterstützen Menschen mit festem Wohnsitz in der Stadt Salzburg, die sich in einer finanziellen Notlage befinden. 
  • An mehreren Standorten betreiben wir lokale und direkte Umverteilung nach dem Motto: "Wer mehr hat, als er braucht, gibt - wer an der Armutsgrenze lebt, bekommt!"   
  • 2015 hat Armut teilen über 1.300 hilfesuchenden Menschen mit einer Gesamtsumme von über € 80.000,- geholfen.  
  • Armut teilen finanziert sich über Spendengelder, die zu 100% weiter gegeben werden.
  • Allfälliger Verwaltungsaufwand wird über die Erzdiözese Salzburg finanziert.  

 

Neuigkeiten:

 

08/2016 - Schöner Bericht in der Krone. Danke Wolfgang Weber!

Krone 24.08.2016

 

09/2016 - Spendenübergabe des Kinderkleidermarktes Taxham an Armut teilen. Zum wiederholten Male sponsorte Gerlinde Schmidinger mit ihrem Team die Schulstart-Aktion.

Rupertusblatt 04.09.2016

 

03/2016 - Armut teilen Mülln lud am Gründonnerstag hilfesuchende Menschen zu einem ausgiebigen Mittagessen ein. Neben einem spirituellen Impuls von Dominik Elmer gab es ebenso ein Osterjausen-Sackerl zum Mitnehmen. Fotos: Daniela Köck.

 

02/2016 - Jahr der Barmherzigkeit im Kontakt.

02.2016 Kontakt

 

02/2016 - Dank an die zahlreichen großzügigen Spender für unsere Weihnachtsaktion!

Salzburger Nachrichten 04.02.2016

 

12/2015 - Weihnachtsaktion der Pfarre Mülln. Danke an Barbara Haimerl für den tollen Artikel.

Salzburger Nachrichten 05.12.2015

 

11/2015 - Ergebnis Umverteilungstag im Rupertusblatt (auch erschienen in Stadtblatt und Krone)

Rupertusblatt 08.11.2015

 

09/2015 - Annemarie Kraus seit 38 Jahren im Dienste der Vinzenzgemeinschaft.

Rupertusblatt 13.09.2015

 

.......


12/2013 - Tolle Auszeichnung durch das Salzburger Fenster! ArMut teilen ist mit seinem Umverteilungstag bei den acht Salzburgern des Jahres 2013 dabei - Herzlichen Dank, wir freuen uns sehr über die Anerkennung!

Salzburger Fenster 27.12.2013
Salzburger des Jahres 2013