ArMut teilen

Medienecho

Uni:Press Up Salzburg 06 2021

Link S 60- S 61

Der Rotary Sozialpreis 2020 geht an ArMut teilen (SN 1.6.2021, Rupertusblatt 6.6.2021)

Muttertagsaktion 2021 von ArMut teilen (SN 8.5.2021)

Ein Jahr Corona in Salzburg: Freiwillige helfen bis heute

Den Artikel in den Salzburger Nachrichten vom 15.3.2021 finden Sie hier

Radiofabrik Interview von Rafaela Enzenberg mit Thomas Neureiter zu ArMut teilen

Salzburger Nachrichten 3.2.2021

Salzburger Nachrichten 16.12.2020

Salzburger Firmenchef spielt Christkind für 30 Kinder

Der Geschäftsführer einer Sicherheitstechnikfirma hatte  selbst eine schwierige Kindheit und unterstützt nun die Weihnachtsaktion von "ArMut teilen".


Sie ermöglichen die Weihnachtsaktion: Sebastian Huber und Nevin Öztürk (Neos), Adele Lidl (Spielzeugschachtel) und Thomas Neureiter („ArMut teilen“).

Immer wieder unterstützt der Salzburger Unternehmer Bernd Popp soziale Projekte und Bedürftige. Heuer zu Weihnachten legt er den Fokus auf Hilfe für Kinder. "Ich habe selbst eine schwierige Kindheit durchlebt", sagt der Chef der PKS Sicherheitssysteme GmbH in der Stadt Salzburg. "Ich war ein uneheliches Kind, das keiner brauchen konnte. Ich war unerwünscht und bin zunächst in einem Heim aufgewachsen", schildert Popp. Vor mehr als 20 Jahren hat er sich selbstständig gemacht. "Ich wollte beweisen, dass man im Leben alles erreichen kann, auch wenn man es als Kind nicht leicht hatte." 
Popp sponsert 30 der 120 Spielsachen, die das Team des pfarrkaritativen Projekts "ArMut teilen" in Mülln heuer wieder an Kinder verschenkt, die in Armut aufwachsen. Auch die Salzburger Neos sammeln jedes Jahr Spenden für diese Weihnachtsaktion. Die Spielzeugschachtel ist bei der Auswahl der Geschenke und beim Verpacken behilflich.
Die Geschenke werden am Freitagnachmittag in der Pfarre Mülln an die Kinder übergeben. Popp wird der kleinen Feier beiwohnen. "Ich werde ,ArMut teilen' nicht nur einmalig unterstützen", kündigt er an. Die Feier findet heuer wegen Corona in abgespeckter Form statt. Schon Wochen vor Weihnachten schreiben die Mädchen und Buben Briefe ans Christkind. Sie bitten darin nicht nur um Spielsachen, sondern auch um eine Winterjacke, Winterstiefel oder eine elektrische Zahnbürste. Ein Elfjähriger schrieb in seinem Brief: "Ich wünsche mir Gesundheit und dass Corona verschwindet, damit ich wieder normal in die Schule gehen kann." Außerdem träumt er von einer Dragon-Ball-Figur.
"ArMut teilen" unterstützt die Familien auch während des Jahres - zum Beispiel, wenn das Geld wieder einmal nicht reicht, um die Stromrechnung zu bezahlen oder am Monatsende Lebensmittel zu kaufen. Seit dem Ausbruch der Coronakrise ist die Zahl der Hilfesuchenden um rund 40 Prozent gestiegen.

Erfolgreicher Umverteilungstag 2020

Bericht Salzburger Nachrichten 16.11.2020

 Bericht Rupertusblatt 22.11.2020

Wer wenig hat, bekommt

...den Armen geben - Stadtnachrichten Umverteilungstag

Ankündigung Umverteilungstag 2020 Salzburger Nachrichten 9.11.2020

Wir werden auch heuer den Umverteilungstag durchführen, weil wir gerade in dieser Zeit von Angst und Nöten, die Hilfesuchenden in Salzburg nicht allein lassen wollen! Wir müssen allerdings bestimmte Regeln einhalten (Hygiene, räumliche Distanz, keine Ansammlungen...). D.h. Zugang nur mit Einladung und fixer Terminzuweisung. Informationen zu Anmeldung und Spenden finden sie hier.

Gneiser KünstlerInnen unterstützen ArMut teilen

Auf Initiative von Frau Mag. Sigrid Hamberg stellten Gneiser KünstlerInnen und Künstler am Samstag 10.10.2020 Werke Ihrer Arbeit zur Verfügung, um damit Hilfesuchende in der Stadt Salzburg zu unterstützen. Die KünstlerInnen Norbert Kopf (und Töchter), Cilli Gabriel, Sonja Reisenberger, Sigrid Hamberg, Wolfgang Müller, u.a. präsentierten Werke aus Malerei, Fotografie, Keramik und Textil und stellten die Werke aus ihren Sammlungen in der Pfarre Gneis aus.
 „Ein starkes Signal des Zusammenhaltes in diesen Zeiten“ freuten sich die VertreterInnen von ArMut von den verschiedenen Initiativen: Pfarrer Alois Dürlinger, Sr. Franziska König und Thomas Neureiter. Der Fotograf Norbert Kopf: „Diese gute Sache ist es wert, sich dafür einzusetzen!“
Einige der gespendeten Werke sind noch zu erstehen. Bei Interesse melden sie sich bitte bei Frau Mag. Sigrid Hamberg: hamberg@aon.at.

Stadtpfarrer Alois Dürlinger träumt von Kirchen ohne Hürden

 

Den Artikel im Stadtblatt Salzburg von Lisa Gold finden sie hier

 

 

Bericht zu ArMut teilen in Salzburg heute

Der ORF Salzburg berichtet am Karsamstag ausführlich über die Aktivitäten von ArMut teilen.
Im Mittelpunkt steht die Lebensmittelausgabe in Salzburg Mitte (Herrnau)

Umverteilungstag und Weihnachtsaktion 2019

Bericht: Armut in Salzburg steigt weiter an
„Salzburg aktuell“-Journale vom Sonntag 12:30

Presseberichte 2017 bis 2019